Konditor­welt­meisterin
und Fernseh­köchin

Eveline Wild

Die Anfänge der Patissière

... liegen nicht in der Steiermark, sondern in Inzing in Tirol. Dort, umringt von imposanten Bergen, fand sie ihre Liebe zur Konditorei. Und das ganz zufällig.

„Als kleines Mädchen durfte ich meine Mutter immer zum Friseur begleiten“, erinnert sich Eveline an ihre ersten süßen Begegnungen mit dem Berufsfeld. Nur ein paar Häuser weiter vertrieb sie sich dann die Zeit in der lokalen Konditorei. „Der Ort hatte einen ganz eigenen Charme, den es so heute gar nicht mehr gibt.“

Der Konditoren­kunst mit Haut und Haaren verfallen

Während ihre Mutter beim Coiffeur saß, verlor Eveline ihr Herz – und zwar an zuckersüßes Windgebäck, glasierte Petits Fours und meisterhafte Torten. Rundum präsentierten sich rosa Plüsch, Samt und kleine Marzipanfiguren. „Absolut kitschig; aber ich habe es geliebt“, schmunzelt sie heute. „Auch meine Mama hat viel gebacken, aber diese raffinierten Kreationen beim Konditor waren etwas Besonderes. Und letztendlich meine berufliche Inspiration.“

„Die Konditorei vereint einfach alle Sinne: Optik, Geruch, Haptik und Geschmack!”

Eveline Wild

Das Leben versüßen lassen

„Ich wollte am Ende des Tages ein Werk in der Hand haben.“ Evelines Köstlich­keiten vereinen Genuss, Wohlbefinden und Sinnlichkeit. Und sind ein wahrhaftiges Stück vom Glück.

Eveline, die immer etwas Kreatives, Schaffendes machen wollte, absolvierte schließlich eine Lehre als Konditorin. Heute setzt Eveline ihre weltbekannte Kunstfertigkeit im WILDen EDER ein, hält Backkurse und kreiert verführerische Desserts und Pralinen aus ausgewählten regionalen Zutaten. Und wer weiß: Bestimmt hat auch sie schon viele kleine Jungs und Mädchen inspiriert, sich der Kunst des Backens zu verschreiben.

Produkte, die ich
beim Backen
verwende

Produkte filtern
  • Alle anzeigen
  • Urlaubsgenuss
  • Accessoires
  • Backbücher
  • Backzubehör
  • Pralinen Geschenk-Schatullen
  • Schokogenuss
  • Schokoladentafel